Yoga Übung Sonnengruß

Der Begriff Sonnengruß bezieht sich auf eine Yogaübung welche in der Regel aus einer Abfolge von 12 Haltungen besteht. Historischer bzw. kultureller Hintergrund ist die Verehrung der Sonne, diese nimmt in nahezu allen Kulturen einen Platz als Lebensspenderin ein. Die Wärme und das Licht der Sonne schafft die Bedingungen für organisches Leben auf der Erde, des Weiteren steht sie als Symbol für das Leben an sich. Der ideologische Hintergrund der Yoga Übung Sonnengruß besteht darin der Sonne für ihre Gaben zu danken. Natürlich verfolgt diese Yoga Übung auch das Ziel einer spirituellen Erfahrung, diese erfolgt allerdings erst dann, wenn der körperlichen Betätigung eine bestimmte innere Einstellung hinzugefügt wird. Zu beachten ist bei der Ausgührung der Yoga Übung Sonnengruß, dass der Übergang zwischen den Haltungen fließend sein muss, d.h. im Atemrhythmus langsam in eine andere Stellung gewechselt wird und kein aprupter Abbruch stattfindet. Hinsichtlich der Yoga-Lehre wird die Yoga Übung Sonnengruß durchgeführt um Körper, Geist und Seele zu beleben, insbesondere am Morgen bzw. zu Beginn einer Yogastunde wird der Sonnengruß als Aufwärmübung angewendet. Medizinisch betrachtet ruft die Übung eine Verbesserung des Herz-Kreislaufsystemes hervor, des Weiteren werden Muskeln und Bänder gedehnt. Die Yoga Übung Sonnengruß kann insbesondere von Anfängern bzw. Personen mit schlechter körperlicher Verfassung durchgeführt werden, denn die Übungen setzen keine besondere körperliche Fitness voraus. Wie es in der Yoga-Lehre üblich ist, muss auch bei dieser Übung eine bestimmte Atemtechnik eingehalten werden.

Vielen Dank für die Mithilfe bei dieser Seite geht an Mr. Flightcase.

 
zurück
zurück zu Yoga Übungen zum AbnehmenHomebearbeitenvor zu Impressum